Am Anfang...

 

... gab es eine Erzieherin und eine Handvoll Eltern, die sich selbst helfen wollten. Die Erzieherin wünschte sich einen neuen Arbeitsplatz, die Eltern erhofften sich eine Entlastung in der Kinderbetreuung und Spielkameraden für ihre kleinen Zwerge. tl_files/nest_Layout/images/nest/IMG_5167.JPG
tl_files/nest_Layout/images/nest/IMG_5188.JPG

Die Idee der Altersmischung von 1 bis 6 Jahren begeisterte Eltern und Team immer mehr, besonders vor dem Hintergrund, den Kindern den Institutionswechsel von der Krippe in den Kindergarten zu ersparen und so die Zahl der Transitionen möglichst gering zu halten. So veränderte sich das „Kindernest“ recht organisch zu einer Gruppe von 16 Kindern mit großer Altersmischung.Daraus entstand 1999 das „Auer Kindernest e.V“ als vom Stadtjugendamt München anerkannte und geförderte Elterninitiative. Begonnen haben wir mit einer Gruppe von 10 Kindern im Alter von 1- 2 Jahren. Als die Kinder langsam ins Kindergartenalter kamen, sich aber in der vorhandenen Gruppe sichtlich wohl fühlten, entwickelte sich der Gedanke, diese Gruppe bis zur Schulreife weiterzuführen.

Das Auer Kindernest verfügt über eine 120 qm große Altbau-Ladenwohnung in einer ruhigen Seitenstraße der Au, die sich in unmittelbarer Isarnähe befindet. Der zum Haus gehörige Hof kann mitbenutzt werden.

Die Wohnung gliedert sich in:

  • Gruppenraum mit Puppenecke, Kaufladen, Bücher- und Kuschelecke mit Polstern, Podest als Rückzugsraum und Esstisch
  • Spiel- und Musikzimmer mit Bauteppich, ausgestattet mit Geschicklichkeitsspielen, Bewegungsspielen, Lego, Kablersteinen etc.
  • Großer und heller Kreativraum zum Werken und Basteln
  • Schlafraum und Tobezimmer mit Räuberhöhle
  • Küche mit Platz zum Mitkochen
  • Sanitärbereich mit 2 Toiletten und Waschbecken
  • Großer Eingangsbereich mit Garderoben
  • Für Ausflüge und Fahrten zum Spielplatz steht ein großer Leiterwagen bereit.